KA-BOOM

29.06.-14.09.2014 |

Junior Boakye-Yiadom, Fischi/Weiss, Ross Iannatti, Andreas von ow, Michael Sailstorfer, Roman Signer und Alexander Tillegreen.

Der Definition zufolge ist eine Explosion der physikalische Vorgang des plötzlichen Freisetzens von großen Energiemengen, die zuvor auf kleinem Raum konzentriert waren, in Form einer plötzlichen Volumenausdehnung von Gasen. Diese plötzliche Volumenausdehnung verursacht eine Stoßwelle, die bei einer idealen Explosion durch das Modell der Detonationswelle beschrieben werden kann – es folgt ein Knall, KA-BOOM!

Der Prozess einer Explosion, sei es ausgelöst durch natürliche Phänomene, als Folge einer chemischen Reaktion oder auch der Verkettung einer solchen oder durch Zufall verursacht, stößt bei den teilnehmenden Künstlern der zweiten Ausstellung im Kunstverein Wiesen auf Faszination, die sich in ihren Arbeiten widerspiegelt.

Mit Werken von Junior Boakye-Yiadom (*1984), Fischli/Weiss (*1952/*1946 †2012), Ross Iannatti(*1988), Andreas von Ow (*1981), Michael Sailstorfer (*1979), Roman Signer(*1938) und Alexander Tillegreen(*1991) treffen zeitgenössische Fotografien, Lithografien, Skulpturen, Rauminstallationen und Filme auf jahrhundertealte Gemäuer des Schlosses Wiesen.

So erlebt der Besucher nicht nur den starken Kontrast zwischen Altem und Neuem. Gleichzeitig wird er/sie anhand von Arbeiten die sich teils offensichtlich, teils auf subtile Art und Weise in den diversen architektonischen Gegebenheiten des Schlosses einfügen durch verschiedene Stadien der Explosion geführt, welche die Sinne anregen und die Wahrnehmung eines jeden täuschen.